Sterntaucher

 

Es wird viel Zeit für die Gefiederpflege aufgewendet, oft nur wenige Meter von uns entfernt.
Danach wird alles ordentlich durchgeschüttelt
im Gegenlicht
Im Bokeh aus Rosmarinheide
für Starts und Landungen muss man sehr aufmerksam sein, oft erfolgten sie für uns ohne Vorzeichen. Die Sterntaucher müssen zum Fischen auf größere Seen fliegen, da die kleinen Moortümpel kaum Nahrung hergeben, insofern hat man öfter die Chance zu üben
Landung
Ausruhen...
auf den folgenden Bildern ist Balzverhalten zu sehen
Synchronschwimmen mit aufgerichtetem Oberkörper
das laute Platschen mit den Flügeln auf die Wasseroberfläche gehört dazu
das macht ordentlich Eindruck
eine besondere Kopfhaltung
Formationsschwimmen
die Stimme ist absolut hörenswert. Meist fallen Sterntaucher von benachbarten kleinen Seen in den Gesang mit ein.
Anschleichen
Aufeinander zu Schwimmen bis sich die Schnäbel berühren
Kopula
Manche Nester liegen gut einsehbar direkt am Weg
Sterntaucher im Winter, hier im Hafen von Helgoland