Upload vom 28.12.17

Was kann es schöneres geben, als an einem kalten und klaren Wintermorgen draußen zu sein, die Ruhe zu genießen, bevor die ersten Strandspaziergänger auftauchen. Das dachten vermutlich auch die Sanderlinge, die entpannt auf einer kleinen Sandbank rasteten. Bis ein Hund vorbei kam, der zwar nur spielen wollte, aber sie trotzdem verscheuchte.

 

 

Die Vögel ruhen und lassen sich von uns dank langer Brennweiten nicht stören
Ein seltener Anblick, diese Vögel sind sonst unstet an der Wasserkante unterwegs, so dass sie auf Platt auch Keen Tid heißen
Hier schauen sie schon beunruhigt, ein Hund nähert sich, wenige Sekunden später fliegen sie auf
Was find ich am Strande...heißt ein gutes altes Kosmos-Bestimmungsbuch; die Rabenkrähe scheint dasselbe zu denken und sucht den Strand nach Fressbarem ab.
Ein Besuch beim Eisvogel bei allerdings trübem Licht
...mit entsprechend längeren Verschlusszeiten, die für verwischte Flügelbewegung sorgen

 

Heute 10

Gestern 101

Woche 571

Monat 442

Insgesamt 48139

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions